· 

Mixed-Volleyballer können Ausfälle kompensieren

Mixed, A-Klasse


Viel besser als erwartet werden konnte, verlief der Spieltag der Tölzer A-Mixedvolleyballer*innen beim SV Eurasburg. Die Isarwinkler holten das Match in drei teils hart umkämpften Sätzen glatt mir 3:0.

Als Spielertrainer Wolfram Fischer kurz vorher noch zwei krankheitsbedingte Absagen bekam, holte er als vierten Mann noch den Trainer der Mixed 3-Mannschaft Jürgen Blumrich in sein Team.

Fischer griff dann in die Taktikkiste, beorderte Janos Pigler auf die Mittelangreiferposition und statt seiner Jürgen Blumrich auf die Diagonale. Die Gastgeber waren aber eindeutig in der Favoritenrolle. Vielleicht gar nicht schlecht – jedenfalls spielten die Kreisstädter nach einer Eingewöhnungsphase ziemlich befreit auf und konnten zu ihrer eigenen Überraschung gut mithalten. Vroni Oswald bekam dieses Mal den Vorzug vor Sandra Härtl als Zuspielerin im ersten Satz und konnte ihre Angreifer dank eines sehr guten Annahmespiels so gut in Szene setzen, dass diese Punkt um Punkt aufs Habenkonto schlugen. Vor allem aber waren es gegen Satzende die Big-Points, die zum Satzgewinn von 25:23 versenkt werden konnten. Vor allem war es Kapitän Andreas Türnau, welcher die beste Quote im Angriff hatte. Aber auch Janos Pigler wurde vom Coach gelobt, der deutlich effektiver, als zuletzt agierte.

Der zweite Durchgang begann auf Tölzer Seite ganz stark. Verstärkt durch den neu ins Team gekommenen Abwehrspezialisten Jürgen Blumrich, konnte die Tölzer aus einer sehr stabilen Annahme und Abwehr heraus die Loisachtaler unter Druck setzen, schnell eine 10:2-Führung herstellen und den Satz klar mit 25:16 für sich entscheiden.

Ganz so einfach wollten es die SV-Akteure ihren Gästen dann doch nicht machen. Deutlich aktiver in allen Aktionen schien es, als könnte der SV im dritten Satz noch die Wende erzwingen. Es entwickelte sich ein heftiger Schlagabtausch, die vor allem Vroni Oswald kraft kostete. Aber die Tölzer hatten da ja noch eine frische Sandra Härtl in der Hinterhand; sie fügte sich nicht nur nahtlos ins Match ein, sondern brachte auch wieder Ordnung in die Abläufe. Gegen Satzende hatten die Tölzer immer die Nase vorn und Eurasburg das Problem zwingend Punkte machen zu müssen und auch risikoreich zu spielen. Dass aber ausgerechnet der nicht gerade als „Blockmonster“ bekannte Tölzer Coach Wolfram Fischer den letzten Punkt mit eben einem Block zum 25:23 herausholte, gab den Eurasburgern den Rest. Entsprechend groß war die Freude beim TV und Fischer genoss die Erkenntnis, dass „ wir heute von Beginn an mit einer deutlich besseren Körpersprache auf dem Feld standen, alles gegeben und nie aufgegeben haben; dafür wurden wir dann auch belohnt.“ Weiter geht es am Martinstag gegen den TSV Herrsching – ein Team, das den Tölzer liegen und kein Problem sein sollte.

Für Tölz spielten: Wolfram Fischer, Janos Pigler, Vroni Oswald, Andreas Türnau, Pia Seuthe, Jürgen Blumrich und Sandra Härtl


Text: Joachim Kaschek

 Kontakt

Telefon TV: 08041 - 70128

Telefon Sportschule: 08041 - 7929580

Telefon Rehasport: 08041 -7929565

Fax: 08041 - 7929566

 

Email: info@turnverein-badtoelz.de

 

TV Bad Tölz 1866

Jahnstraße 3

83646 Bad Tölz

Öffnungszeiten Geschäftsstelle

Donnerstags von 09:00-12:00 Uhr

 

Rehasprechstunde

Unser Rehasportbüro ist aktuell geschlossen und nur per Email erreichbar, gerne rufen wir Sie zurück.