· 

Derbysiege sind die Schönsten!

In einem hochklassigen Derby konnte sich das Tölzer Mixedvolleyballteam in der A-Klasse gegen die Auswahl des TV Lenggries mit 3:1 durchsetzen und in der Tabelle an der Konkurrenz vorbeiziehen.

 

Dabei sah es zunächst so aus, als könnte der TVL den Kreisstädtern den Sieg streitig machen. Vor allem die harten und platzierten Aufschläge sorgten dafür, dass auf Tölzer Seite kein vernünftiges Angriffsspiel aufgezogen werden konnte. Auf Lenggrieser Seite war es vor allem Bastian Kohl, der durch drei sehenswerte Blockaktionen, dem Tölzer Angriff den Zahn zog.

 

Auch die Einwechslung von Tom Kölbl für Janos Pigler konnte den Satzverlust zum 21:25 nicht mehr verhindern.

 

Vor allem der verbesserten Annahme war es zu verdanken, dass die Tölzer im zweiten Durchgang im Angriff gleich mehrere Gänge hochschalten konnten und sich einen 5 Punkte Vorsprung verschafften. Da half es den Füchsen auch nicht, dass Michi Ertl und Max Holzer gewohnt aggressiv aufschlugen. Einen großen Anteil daran trug die Zuspielerin Sandra Härtl, welche ihre großgewachsenen Außenangreifer Thomas Möllmann und Kapitän Andreas Türnau so gut bediente, dass die gar nicht anders konnten, als die Bälle im Lenggrieser Feld zu versenken. Jedenfalls gelang den Gastgebern der Ausgleich mit 25:19.

 

Die TVL-Volleyballer waren noch nie dafür bekannt, schnell aufzugeben. Und nachdem man bei der Vielzahl an anfeuernden Fans aus dem Flößerdorf eher den Eindruck hatte, als spielte man in einer Lenggrieser Halle, machten die Spielerinnen und Spieler um Bastian Kohl Ernst und legten gleich mal mehrere Punkte vor. Dieses Mal ließen sich die Tölzer aber nicht aufs Glatteis führen. „Wir hatten heute klar die ausgeglicheneren Angriffsreihen und konnten den Lenggrieser Block oft genug ausspielen, um wieder ranzukommen“ zeigte sich Coach Wolfram Fischer in seiner Analyse zufrieden. Gegen Mitte des Satzes zog Tölz an Lenggries vorbei und sicherte sich auch den dritten Durchgang mit 25:19.

 

„in den Sätzen 2 und 3 konnten wir trotz hervorragender Annahme von Andrea Absmeier und Martin Zacher nicht an den ersten Durchgang anschließen“ bilanzierte Basti Kohl Stärken und Schwächen seines Teams.

 

Satz 4 war dann nichts für schwache Nerven. Lenggries hatte als frische Kraft Andi Deutschendorf für Karl Absmeier gebracht und führte schon komfortabel, als die Gastgeber ihre Konzentration wieder gewannen und Punkt um Punkt aufholen konnten. Eine Blockserie mit Pia Seuthe und Tom Kölbl brachte die Tölzer Führung, welche durch sehenswerte Aktionen des Lenggrieser Angriffs in ein 18:17 zu Gunsten des TVL umgewandelt wurde. In der folgenden Auszeit schwor Fischer die Seinen auf die Big-Point-Situationen ein und in der Folge kam es zu einem regelrechten Schlagabtausch um Punkt für Punkt zu dessen glücklicherem Ende Andreas Türnau mit seinem finalen Angriff zum 26:24 entscheidend beitrug.

 

Die Tölzer jedenfalls wissen jetzt, dass ihnen mit dem TVL eine ernsthafte Konkurrenz in der Nachbarschaft erstanden ist. Und für beide Teams ist klar, dass schon das Rückspiel am 14. März in Lenggries ganz anders ausgehen kann.

 

Für Tölz spielten: Pia Seuthe, Sandra Härtl, Wolfram Fischer, Tom Kölbl, Andreas Türnau, Thomas Möllmann, Janos Pigler und Jürgen Blumrich

 

Für Lenggries spielten: Bastian Kohl, Max Holzer, Michi Ertl, Martin Zacher, Andrea Absmeier, Karl Absmeier, Rüdiger Ries, Andi Deutschendorf

 

Text: Joachim Kaschek

 

 Kontakt

Geschäftsstelle

Tel. 08041 - 70128

Fax 08041 - 7929566

Email: info@turnverein-badtoelz.de

 

Sportschule Bewegungshelden

Tel. 08041 - 7929580

Email: sportschule@turnverein-badtoelz.de

 

Rehasport

Tel.  08041 -7929565

Email: rehasport@turnverein-badtoelz.de

 

Postanschrift:

TV Bad Tölz 1866

Jahnstraße 3

83646 Bad Tölz

Öffnungszeiten Geschäftsstelle (außer in den Ferien)

Donnerstags von 09:00-12:00 Uhr

 

Rehasprechstunde (telefonisch)

Dienstags von 10:00-12:00 Uhr

Donnerstags von 10:00-12:00 Uhr